Preisträger 2013

Landwirtschaftsministerium Eritrea

Am 15. Mai 2013 wurde das Landwirtschaftsministerium Eritreas für die Gründung der Green Clubs im Jahr 1992 und ihre anschließende Betreuung mit dem „Internationalen Hundertwasser-Preis“ ausgezeichnet. Von dem 5.000 Euro hohen Preisgeld wurden 120 Solarlampen gekauft und an besonders engagierte Clubmitglieder als Auszeichnung verschenkt.

In Green Clubs wird Schulkindern in Theorie und Praxis vermittelt, wie man verantwortungsvoll und nachhaltig mit Wasser umgeht. Hier erfahren sie, wie man vorhandene oder noch zu erschließende Wasserressourcen besser nutzt und schützt. Sie lernen zum Beispiel, wie man einen Garten anlegt und bewirtschaftet, wie Kompost entsteht, wie man Setzlinge aufzieht, Bäume pflanzt, mit Steinterrassen und Mikrodämmen das Grundwasser anreichert und den Boden bewahrt.

Die Jugendlichen sind die wichtigsten Multiplikatoren für die Vermittlung von Wissen über Wasser, von der Wassergewinnung und -versorgung, Abwasserentsorgung, Hygiene, Gewässerschutz bis zur Wiederaufforstung. Das im Green Club gewonnene Wissen wird in die Familien und somit in das gesamte Dorf getragen. Bislang engagieren sich in der Region Zoba Maakel 2.543 Schulkinder an 19 Schulen in den Green Clubs. Insgesamt gibt es in Eritrea mittlerweile mehr als 100 Clubs mit über 6.000 Mitgliedern.